Cache

So löschen Sie den Browser Cache

Manchmal bleiben Webseiten einfach hängen und nichts geht mehr. In so einem Fall empfiehlt es sich den Browser-Cache zu löschen.

Google Chrome

Wenn Sie Google Chrome verwenden, dann drücken Sie die Tasten “Strg” + “Umschalt” + “Entf”. Es öffnet sich ein Fenster wo Sie auswählen können, welche Browserdaten Sie löschen können. Als erstes wählen Sie den Zeitraum aus, dessen Cache Sie leeren möchten. Dann aktivieren Sie z.B. “Bilder und Dateien im Cache” und bestätigen Sie anschließend mit “Daten löschen”. Auch Cookies können Sie auf diese Art löschen: wählen Sie dazu “Cookies und andere Websitedaten” aus.
Sie können dieses Fester auch über das Menü rechts oben aufrufen. Dazu wählen Sie Menü Symbol → Einstellungen → Datenschutz und Sicherheit → Browserdaten löschen.

Chrome

Firefox

Wenn Sie Firefox verwenden, dann drücken Sie die Tasten “Strg” + “Umschalt” + “Entf”. Wie bei Chrome öffnet sich ein Fester wo Sie auswählen können, welche Browserdaten Sie löschen können. Im Fenster aktivieren Sie “Cache” und bestätigen Ihre Auswahl mit “Jetzt löschen”. Auch Cookies können Sie auf diese Art löschen: wählen Sie dazu “Cookies” aus. Sie können das auch über Menü → Einstellungen → Datenschutz und Sicherheit → Cookies und Website Daten erreichen. Wählen Sie hier “Daten entfernen” aus.

Firefox

Edge

Wenn Sie Edge verwenden, dann drücken Sie die Tasten “Strg” + “Umschalt” + “Entf”. Wie bei Chrome und Firefox öffnet sich ein Fenster wo Sie auswählen können, welche Browserdaten Sie löschen können. Aktivieren Sie “Zwischengespeicherte Daten und Dateien” und bestätigen Sie mit “Löschen”. Ach hier können Sie Cookies mit “Cookies und andere Websitedaten” löschen. Sie können das auch über das Menü → Einstellungen → Datenschutz und Sicherheit auswählen. Falls Sie die neuest Edge Version installiert haben, können Sie auch der Anleitung von Google Chrome folgen.

Edge

Was ist überhaupt ein Cache?

Ein Cache ist eine Art lokalen Zwischenspeicher für Daten. Caches ermöglichen schnellere Zugriffe auf Daten, da diese nicht erst von entfernten Locations (z.B. Webseiten) geladen werden müssen.
Der Begriff selbst stammt aus dem Französischem und bedeutet “Versteck”, weil der Cache für Nutzer unsichtbar ist (eben versteckt). Am häufigsten wird der Begriff “Cache” im Kontext von Browsern verwendet, aber auch andere Software nutzen Caches.

Wie funktioniert ein Browser Cache?

Wenn Sie eine Webseite öffnen, speichert Ihr Browser Daten im Cache auf Ihrem Computer. Dies passiert im Hintergrund, ohne dass Sie davon Notiz nehmen. Wenn Sie die Webseite erneut besuchen, werden die Daten aus zunächst aus dem Cache geladen. Damit sparen Sie sich das erneute runterladen von Daten und die besuchte Webseite wird schneller angezeigt.

Deshalb sollten Sie Ihren Cache löschen

Von Zeit zu Zeit sollten Sie den Cache löschen, da dieser immer mehr Daten aufnimmt. Das kann zu einer Verlangsamung des Computers führen. Manchmal funktionieren Webseiten plötzlich nicht mehr oder es werden veraltete Inhalte angezeigt. Auch hier empfiehlt es sich den Cache zu löschen.


Photo by Christian Wiediger on Unsplash

Veröffentlicht in Tipp und getagged mit , , , , .