Fünf Gründe warum Sie Ihre WhatsApp-Newsletter-User nicht aufgeben sollten

Nachdem WhatsApp die Newsletter-Dienste mit Dezember untersagt, sehen sich Unternehmen mit einer schwierigen Entscheidung konfrontiert. Was tun mit den WhatsApp-Newsletter-Usern? Einige Unternehmen werden einfach nur sprichwörtlich mit den Schultern zucken und zu einer anderen Social-Media-Plattform wechseln. Aber Ihre WhatsApp-Newsletter-User sind besonders: sie bevorzugen eine komprimierte Infoübersicht und schätzen den direkten Zugriff auf Informationen und Services. Umso wichtiger ist es, den WhatsApp-Newsletter-Usern eine Alternative anzubieten, weil

  1. Sie haben viel Zeit und Geld aufgewendet, um eine Community aufzubauen.
  2. Ihre User sind es gewohnt Informationen über den WhatsApp-Newsletter zu bekommen.
  3. Ihre Benutzer haben direkten Zugriff auf Ihre Dienste.
  4. Es ist eine äußerst flexible Lösung zum Erstellen ansprechender Nachrichten.
  5. Es ist Ihr exklusiver Kanal mit Ihrem (und nur Ihrem) Inhalt.

Nun bieten wir von IKANGAI eine Alternative mit genau den gleichen Eigenschaften an. Die Konvertierung bestehender Newsletter-User ist denkbar einfach: Senden Sie einfach einen Link.

Als Unternehmen profitieren Sie in mehrfacher Hinsicht. Sie behalten Ihre User, profitieren von zusätzlichen Funktionen wie der Formatierung mit Markdown und weiterführenden statistischen Daten. Unser System ist DSGVO-konform, da keine persönlichen Daten (Telefonnummer etc.) vom Benutzer abgefragt werden.

Haben Sie Interesse? Gerne stellen wir Ihnen unser System persönlich vor und arbeiten eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung aus.

Veröffentlicht in Product Announcement, Social Media und getagged mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.